Foto: Markus Tschan
Foto: Markus Tschan

Der in Tokyo, Japan, geborene Oboist erhielt seinen ersten Unterricht bei Yasuhiro Yamamoto (Solo-Oboist der Kanagawa Philharmonie, Japan).

Sein Studium setzte er an der Keio-Universität in Tokyo fort. Im Jahr 2000 kam Hideki Machida nach München und studierte zunächst bei Prof. Francois Leleux und ab 2003 bei Prof. Günther Passin.

 

Seine rege Konzerttätigkeit umschließt Aufträge als Solo-Oboist beim Bayerischen Sinfonieorchester München sowie dem Jakobsplatzorchester München. Mehrmalige Engagements als Aushilfe im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks,  Münchner Rundfunkorchester, Tokyo Philharmonie, Verbier Festivalorchester, Tokyo Metropolitanorchester, Japan Philharmonie, etc. kommen hinzu.

 

Als Gründungsmitglied spielt er seit 2008 im Münchner Holzbläserquintett.